17:56:53 CEST 15.10.2018 http://www.intermillennium.de/tarot/KleineAnleitung.html?_Italiano_


Indice:

indice
rubrica superi.
Scusateci, sicome il testo non è stato traduito ancora vi presentiamo il testo tedesco:

Eine kleine Anleitung und nützliche Hinweise


Beim Tarot gibt es keine festen Regeln und kein Handbuch, nach dem man vorgehen kann. Einiges ist jedoch sehr hilfreich:

Zum Beispiel sollte man sich eine angenehme ruhige Umgebung aufsuchen, in der man ein paar ungestörte Minuten verbringen und sich richtig entspannen kann. Manche Menschen leiten eine Legung gerne mit Atemübungen oder Autogenem Trainig ein, um sich von der Unruhe des Alltags vollkommen zu befreien. Ob das bei Ihnen notwendig ist, müssen Sie selbst herausfinden. Meistens genügt es einfach, eine bequeme Körperhaltung einzunehmen, ein paar sekunden entspannt durchzuatmen und an nichts besonderes zu denken.

Wenn Sie noch nicht so gut vertraut mit den Karten sind, sollten Sie zunächst einmal die Karten betrachten und auf ihre Empfindungen bei den verschidenen Bildern achten.

Sie sollten sich nun eine Frage stellen oder einfach beschließen, eine Tageskarte zu ziehen, die Ihnen den Grundtenor des Tages anzeigt. Es gibt eine Vielzahl von Legesystemen mit größerer oder kleinerer Anzahl von Karten. Bis Sie die Bedeutung der einzelnen Karten erfasst haben, ist es ratsam bei den einfacheren wie der Tages- (oder Wochen- oder Monatskarte) zu bleiben. Sie müssen die Frage weder laut aussprechen, noch aufschreiben. Es kann auch nicht passieren, dass sie die Frage versehentlich falsch formulieren und deswegen eine falsche Antwort erhalten. Ihr Unterbewusstsein ist ein Teil von Ihnen, der wenn Sie geistig gesund sind, nicht vorhat, sie "hinter's Licht zu führen". Selbst Menschen, die nicht sprechen oder schreiben können und sich daher keine Frage mit Worten stellen können, sind prinzipiell in der Lage, Karten zu legen, weil ihr Unterbewusstsein weiß, was sie wissen möchten.

Sie sollten sich jetzt auch darüber klarwerden, wie Sie die gezogene Karte interpretieren wollen. Kennen Sie schon die traditionelle Bedeutung aller Karten, ist die Sache schon klar. Je nach Tarot-Set ist die Bedeutung der Karten offensichtlicher oder nicht. Da alle Sets auf archetypischen Motiven aufbauen, die für alle Menschen aus der gleichen Gesellschaft die gleiche Bedeutung haben, ist es mit etwas Intuition sogar möglich, ganz alleine auf eine passende Interpretation zu kommen, auch wenn man die traditionelle Bedeutung gar nicht kennt. Zum Beispiel würde ein typischer Europäer das Symbol eines Herzens nicht mit einer Aufforderung zum Kampf verwechseln. Auch wenn man sonst nichts über Tarot weiß, kann man nicht meilenweit neben der Bedeutung liegen. Wollen Sie in einem Buch die Bedeutung der Karten nachschlagen oder einen Experten fragen, sollten Sie sich das vor dem Mischen überlegen. Es ist auch wichtig, sich zu überlegen, wen Sie fragen wollen.

Dann sollten Sie die Karten mit Ihrer bevorzugten Methode mischen. Es ist dabei völlig egal, ob Sie sie einzeln, verdeckt auf einen Tisch legen und wie beim Memory mit beiden Händen vermischen, wie beim Skat- oder Poker-Spiel professionell einen Stapel in den anderen mischen oder einfach nur oft genug abheben. Falls sie umgedrehte Karten anders deuten wollen als aufrechte, dann müssen Sie den Karten jedoch auch die Gelegenheit geben, sich herumzudrehen. Sie brauchen sich auch nicht während des Mischens besonders auf die Frage zu konzentrieren oder sie stetig zu wiederholen. Das könnte Ihre entspannte Situation beeinträchtigen. Tarot hat einen ganz natürlichen Ursprung und natürliche Dinge sind keine in der Regel Kraftakte.

Wenn Sie das Gefühl haben, so weit zu sein, ziehen Sie eine Karte. Hier ist Ihnen wieder überlassen, ob sie die oberste Karte des Stapels ziehen wollen, oder eine andere.

Wenn Sie sich zu Beginn entschlossen haben, in einem Buch die Bedeutung nachzuschlagen oder einen Fachkundigen zu fragen, dann tun Sie das am besten jetzt. Wenn Sie sich zu einer intuitiven Deutungsmethode entschlossen haben, dann betrachten Sie die Karte, schauen sich das Gesamtbild und die Details an und erspüren Sie Ihre Gefühle dabei. Versuchen Sie nun einen Konsenz zu bilden und auf Ihre Frage anzuwenden. Das Gleiche tun Sie auch, wenn Sie nachgeschlagen oder nachgefragt haben. Wenn Sie sich vor dem Mischen entschlossen haben, intuitiv eine Bedeutung zu erfahren, dann lassen Sie sich auch von keinem "Experten" verunsichern mit Worten wie: "... das bedeutet aber ..." Wenn Sie die Karte intuitiv erschließen wollten, ist wahrscheinlich Ihre Deutung die richtige. Man kann seine Legung nicht "korrektur lesen" lassen! Nur hängt die Aussagekraft einer Interpretation stark von der Erfahrung ab. Daher sind die traditionellen Bedeutungen der Karten ein hilfreiches Angebot, das man nutzen kann, um sich die Sache zu erleichtern. Mit den traditionellen Bedeutungen greift man nicht nur auf seinen eigenen Erfahrungsschatz, sondern gleich auf den vieler Generationen zurück.

Wenn Sie nach und nach systematisch die Welt des Tarot erkunden wollen, dann sollten Sie vielleicht ein Tagebuch anlegen, in dem Sie die Frage, die gezogene Karte und die Iterpretation vermerken. So sind sie nach einer gewissen Zeit in der Lage, verschiedene Phasen und Lebensabschnitte miteinander zu vergleichen.
scegli la tua lingua:
     
ultima modifica:   05.04.2005